‚Es ist Weihnacht‘ bei GEALAN!

Oberkotzau, 22.12.2018, Claudia Gronwald, PR und Werbung

Die GEALAN Formteile GmbH feierte auch dieses Jahr wieder ihr traditionelles Weihnachtsfest.

Gemeinsam mit der Belegschaft und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lies die Geschäftsleitung das Jahr ausklingen.

Zur Tradition gehörte eine eindrucksvolle Einstimmung durch den GEALAN Chor, diesmal ergänzt durch ein von der GEALAN Band eigens komponiertes Weihnachtslied und ein kleines Theaterstück. Circa 360 aktive und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren der Einladung in den festlich geschmückten Saal des ATSV Oberkotzau gefolgt.

Überblick 2018
Die in 2016 gestartete Auftragswelle im Projektgeschäft war auch in 2018 noch eine große Herausforderung. Nicht nur auf ihr zu Surfen sondern auch ihre Strudel und verschiedene Strömungen waren Aufgaben, die das Unternehmen meistern musste und immer noch muss.
Der prognostizierte Umsatzwachstum zwischen 8 bis 10 Millionen Euro hat sich bestätigt und ist gesamt von 79 Mio. auf 89 Mio. gewachsen.

Personalpolitik und Wachstum
Die Zeit des Mitarbeitermangels bekommt das Unternehmen natürlich auch zu spüren, nicht nur in Deutschland sondern auch bei GEALAN Czech in Tschechien, das durch ein Werk in Krasna erweitert wurde und bei GEALAN HungaryPlast in Ungarn, das zwischenzeitlich auf 20 Tausend qm Produktionsfläche gewachsen ist. Gerade in Zeiten solch schwieriger personalpolitischer Bedingungen sei es „umso wichtiger ein gutes Miteinander und gute Kommunikation zu pflegen“, betont Thomas Fickenscher nachdrücklich.

Auszubildende und Jubilare
Zur GEALAN-Tradition gehört auch die frisch ausgelernten Azubis und die Jubilare zu ehren.
Dieses Jahr sind es wieder 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Jubiläum feiern dürfen und der Firma langjährig treu sind. Toll zu sehen, dass unter den Jubilaren diverse ehemalige Auszubildende waren. Die Treue zum Unternehmen und Wissen, Tatkraft und Erfahrung sind natürlich auch wesentliche Bestandteile vom Unternehmenserfolg.

Danke
an den ATSV Oberkotzau, den Caterer Metzgerei Max, den Chor und die Theatergruppe um Herbert Müller, die Band und alle Helfer und Helferinnen.
„Ich wünsche Ihnen allen ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start in das Jahr 2019.“